Weleda Heilpflanzengarten, Wetzgau – Schwäbisch Gmünd

Der firmeneigene Heilpflanzengarten in Schwäbisch Gmünd-Wetzgau ist das Herz von Weleda. Auf 23 Hektar wachsen rund 260 verschiedene Pflanzenarten, von denen 160 sozusagen direkt vom Feld in die Tube kommen.

Der Heilpflanzengarten wird nach den Richtlinien des biologisch-dynamischen Anbaus bewirtschaftet. Biologisch-dynamische Landwirtschaft bedeutet nicht nur, dass keine Pestizide oder andere giftige Stoffe zur Anwendung kommen. Sie betrachtet vielmehr die Natur als einen lebendigen Organismus, der einen in sich geschlossenen Kreislauf darstellt. Auf einer Fläche von einem Hektar werden rund drei Tonnen Blüten von Hand gepflückt, um unmittelbar danach in der benachbarten Tinkturenherstellung weiter verarbeitet zu werden. Dort werden alkoholische und wässrige Tinkturen sowie Ölauszüge für die Herstellung von Arzneimitteln, Naturkosmetik und Diätetika produziert.