Schloss Kapfenburg, Lauchheim

Schloss Kapfenburg liegt auf einer Bergnase des Albtraufs, 130 Meter über der Stadt Lauchheim. Es wurde nie zerstört und ist durch Um- und Anbauten ein eigenwilliges bauliches Ensemble, das Baustile ganz unterschiedlicher Epochen in sich vereint. Nach dem Untergang der Staufer übernahmen die Grafen von Oettingen und die Herren von Gromberg einen Großteil der Ländereien um die Kapfenburg. 1364 erwarb dann das Deutschordenshaus Mergentheim das Schloss. In der Rheinbundakte von 1806 hob Napoleon den Deutschen Orden auf . Er sprach die Kapfenburg König Friedrich von Württemberg und somit dem Land zu. In Folge blieb ein Großteil des Schlosses nahezu 200 Jahre lang ungenutzt, bis 1999 die Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg in die Räumlichkeiten zog. Seitdem proben Musiker aus der ganzen Welt in den Räumen, aber auch als Fortbildungs-, Tagungs- und Kulturzentrum steht das Schloss Gästen offen.